_SBL5984

GP3: Tolle Aufholjagd in Ungarn

Budapest, Ungarn, 27. Juli: Keine Punkte, aber große Zufriedenheit: Rennfahrer Sebastian Balthasar hat auch bei seinem dritten Rennwochenende im Rahmen der GP3 Series 2014 einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen. Auf dem Hungaroring in Budapest beeindruckte der 17-jährige Kölner aus dem Hilmer Motorsport-Team am Sonntag nach einer tollen Aufholjagd mit Platz 17. Im Wertungslauf am Samstag war das deutsche Nachwuchstalent zuvor vorzeitig ausgefallen.

Im Pressegespräch nach dem Wochenende fiel Balthasars Bilanz positiv aus: „Ich denke, dass ich wichtige Erfahrungen gesammelt habe und einen weiteren Schritt nach vorne machen konnte. Nach dem Ausfall am Samstag musste ich im Sonntagsrennen von der letzten Position starten. Ich habe mich um zehn Positionen verbessert. Das ist doch gar nicht schlecht, oder?“

Im Qualifying am Samstagmorgen belegte Balthasar (1:34.569 Minuten) auf dem anspruchsvollen 4381 Meter langen Formel-1-Kurs mit kleineren Problemen zunächst den 22. Rang. Das extrem spannende Zeittraining war nach zwei spektakulären Drehern kurz vor Schluss mit roten Flaggen abgebrochen und anschließend neu gestartet worden.

Am Nachmittag hatte der junge Deutsche kein Glück. Im ersten Rennen fiel Balthasar nach elf von 17 Runden vorzeitig aus. Entsprechend musste er das Rennen am Sonntagmorgen von der letzten Startposition aus in Angriff nehmen. Balthasar blieb cool, agierte besonnen und machte trotz kaum vorhandener Überholmöglichkeiten Position für Position gut. Nach 17 Umläufen und einer tollen Aufholjagd wurde er schließlich im Ziel als 17. abgewinkt. Auf die Punkteränge fehlten Balthasar dabei lediglich weniger als acht Sekunden.

Bis zu seinem nächsten GP3-Einsatz muss sich Balthasar nun erst einmal ein wenig gedulden. Die international renommierte Nachwuchsserie startet  nach einer kurzen  Sommerpause erst wieder in vier Wochen auf dem Ardennen-Kurs im belgischen Spa-Francorchamps (22. bis 24. August).

Der restliche GP3-Kalender 2014 im Überblick: Spa-Francorchamps (BE, 22.-24. August), Monza (ITA, 5.-7. September), Sotchi (RUS, 10.-12. Oktober) und Yas Marina (AE, 21.-23. November).

zurück