previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Inside Racing

 

Lamborghini Super Trofeo

Die Lamborghini Super Trofeo Meisterschaft ist eine internationale Rennserie und wird europaweit ausgetragen. Die Serie umfasst ausschließlich Huracán Super Trofeo Evo-Fahrzeuge in drei kontinentalen Serien: Europa, Asien und Nordamerika. Die drei kontinentalen Serien haben alle ein gemeinsames Format: 5 Doppelrennen mit einer Länge von jeweils 50 Minuten auf den prestigeträchtigsten Rennstrecken der Welt, die durch ein Weltfinale abgeschlossen werden, das den Lamborghini-Weltmeister bestimmt.

Die Fahrer treten in identischen Lamborghini Huracán Super Trofeo Evo-Fahrzeugen an, die auf dem Lamborghini Huracán LP 620-2 basieren und die ältere Gallardo-Version ersetzen. Zusätzlich werden die Fahrer in  Rängen unterteilt – Pro, Pro-Am, Am und LB Cup.

FA1 Formula Acceleration

Acceleration 2014 lautet ein neuartiges Event-Konzept das bereits vor dem Ende April in Portugal stattfindenden Saisonauftakt europaweit für Furore sorgt. Mit einer einzigartigen Kombination aus Motorsport und Live-Musik verspricht das auf zehn Veranstaltungen in zehn europäischen Nationen angesetzte Festival für ein einzigartiges Erlebnis nicht nur für Motorsport oder Musik-Fans.

Das Highlight im Umfeld der Mega-Events mit Motorrad- (European Stock Series), Pick-up- (MW V6 Pickup Series) und American Car- (Legend Supercup) Rennen, ist die FIA authorisierte Formula Acceleration 1, die mit den 550PS starken V8 Fahrzeugen der ehemaligen A1 GP Serie (World Cup of Motorsport) ebenfalls als Nationencup ausgetragen wird.

GP3 Serie

Die GP3-Serie ist eine Nachwuchsklasse im Automobilsport, die im Rahmenprogramm der GP2 ausgetragen wird und somit auch zum größten Teil im Rahmen der Formel-1 fährt.

Die GP3 ist eine Einheitsserie. Wie in der GP2-Serie werden Chassis von Dallara und Motoren von Renault verwendet. Der Motor ist ein 400 PS starker 6-Zylinder Turbomotor. Pirelli liefert die Reifen. Der Sicherheitsstandard der GP3-Serie entspricht dem Formel-1-Sicherheitsstandard Insgesamt treten zehn Teams in dieser Meisterschaft an, die jeweils drei Autos einsetzen.

Pro Rennwochenende finden zwei 30 minütige Trainings, ein 30 minütiges Qualifying, und zwei Rennen statt. Das Qualifying ist ein harter Kampf um die schnellste Rundenzeit, und bestimmt die Startaufstellung für Rennen Eins.
Hierbei werden Zwei Punkte für die Pole-Position vergeben. Im zweiten Rennen starten die ersten Acht in umgekehrter Reihenfolge zum Ergebnis des ersten Rennens und alle weiteren nach ihrer Zielposition.